Ziele, Anerkennung und Voraussetzungen

Mitte

Meditation wird allgemein zur Gesundheitsprävention, Achtsamkeitstraining und Potenzialentfaltung eingesetzt. Meine Ausbildung bietet Dir in erster Linie eine tiefgreifende Reise zu Dir selbst an. Denn Meditation unterstützt Dich im ursprünglichen Sinn darin, Deine wahre Natur zu erinnern.
Die meditativen Techniken bringen festgehaltene oder verdrängte Gefühle in Bewegung und berühren Dich im Herzen. Sie stellen effektive Werkzeuge dar, um Deine Seele zu spüren und Deine Lebensaufgabe zu finden.
Das Grundausbildung „Advanced“ beinhaltet das Üben der unterschiedichen Meditationsmethoden, dem reflektieren der eigenen Erfahrungen und dem Training von Lehrproben sowie das Entfalten der eigenen Lehrkompetenz.
Die Vertiefungsmodule „Professional“ erweitern die Ausbildung mit dem Zertifizierungskurs Gesundheitspraktiker*in, der Praxis und Theorie des Daoismus und der Chakralehre sowie der Atma vichara-Meditation und der Dyadenarbeit.

Schlüsselkompetenzen für berufliche Perspektive

  • Sicherheit erlangen in eigene Lehrkompetenz für unterschiedliche Interessent*innen und für unterschiedliche Ziele
  • Deine persönlichen Methoden- und Themenschwerpunkte im beruflichen Kontext mit meditativen Methoden erweitern
  • Menschen darin begleiten, durch langfristiges Meditieren eine innere Selbstwert-Basis zu finden
  • Verstärken von Ressourcen
  • Vertiefen der eigenen Meditationspraxis
  • Wissen über Herkunft, Kontext und Wirkungen der Meditationen

Vertiefungsmodule

  • Begleitung von Menschen mit dem Wunsch nach mehr Selbsterfahrung und Vertiefung von spirituellen Dimensionen
  • Praxis und Theorie zum Daoismus und Chakralehre
  • Sicherheit im Umgang mit Gruppenprozessen
  • Methodenvielfalt mit gesunden Kommunikationsstrukturen
  • Rechtliches Hintergrundwissen zum Thema Werbung und Praxisaufbau

 

SeeroseQualität und Anerkennung

Mit den Kursunterlagen erhalten alle Teilnehmer*innen einen fundierten Leitfaden zur Vertiefung der eigenen Meditationspraxis und zum Anleiten von Kursen und Seminaren.
Jede*r Teilnehmer*in führt während der Ausbildung  eine Übung mit der gesamten Gruppe durch. Diese wird wohlwollend supervidiert, um die Stärken des Einzelnen hervor zu heben.
Zudem vertieft Jede*r zwischen den Modulen selbstgewählte Meditationstechniken und führt hierzu ein Meditationstagebuch.

Die Ausbildung schließt mit einer Qualifizierung ab, in dem der Umfang und die wesentlichen Inhalte des Trainings, sowie die Kompetenzen des Ausgebildeten bescheinigt werden. Nach regelmäßiger Teilnahme an allen Modulen und Abschluss der Ausbildung erhalten die Teilnehmer ein ausführliches Skript mit den Meditationsanleitungen und Informationen zu allen genannten Themen. Beide Ausbildungen werden zertifiziert bzw. anerkannt von der DGAM (Deutsche Gesellschaft für alternative Medizin, Hannover).

Voraussetzungen

Diese Ausbildung ist für alle Menschen offen, die die Meditationspraxis vertiefen oder neu in ihr Leben integrieren wollen. Wer im Präventions- und  oder Gesundheitsbereich haupt- oder nebenberuflich tätig werden will bzw. bereits ist, kann von diesen tiefgründigen Techniken profitieren. Besonders unterstützend ist diese Weiterbildungen für Personen im medizinischen-, therapeutischen,- pädagogischen und beratenden Berufen. Quereinsteiger*innen sind ebenfalls herzlich willkommen.

Eigene Meditationserfahrungen sind nicht unbedingt erforderlich. Vorteilhaft ist die Lust auf regelmäßige Meditationspraxis und die Offenheit, Neues auszuprobieren. Die Seminare sind so aufgebaut, dass sich ein intensiver Heil- und Übungsraum für persönliches Wachstum aufbaut. Die Teilnehmer*innen sollten daher eine stabile psychische Persönlichkeit und Freude im Umgang mit Menschen haben. Hilfreich ist auch der Wunsch und die Bereitschaft zur Selbstreflexion.

Es gibt die Möglichkeit an den Infotagen offene Fragen zu klären oder ein persönliches Kennenlerngespräch zu vereinbaren, unter 0176/80008634

WEITER MIT: ANMELDEFORMULAR

DOZENTEN

LITERATUR

TEILNEHMERSTIMMEN

Leitung: Premadhi Anna Rita Cozzetto, HPP, Meditationslehrerin, Dozentin der Bildungsakademie DGAM für humanistische Heilkunst und Gesundheitskultur, Dipl.- Sozialpädagogin, Spirituelle Psychologie, Schamanische Heilverfahren
Gastdozenten: Gerhard Tiemeyer, Dr. Jochen Schulz