Schamanische Jahreskreisrituale

Kraftplatz, JahreskreisAn allen Jahreskreisfesten haben wir die Möglichkeit, mit schamanischen Techniken, die „Nicht alltäglichen Wirklichkeiten“ zu erkunden. Es ist die Wirklichkeitsebene, die wir üblicherweise nicht wahrnehmen, weil wir darauf fixiert sind, nur Dinge zu sehen, die greifbar und bewiesen sind. Mit unserem Geistkörper reisen wir an diesen Abenden durch offene Tore, um uns mit unserem inneren Potenzial, der spirituellen Kraft und der Weisheit zu verbinden.

Die Jahreskreisfeste kommen aus der keltischen, germanischen und schamanischen Tradition unserer Vorfahren. Einige Rituale haben sich bis in die heutige Zeit gehalten. Wie z. B. das Maibaum setzen, die Sonnwendfeier oder das Halloween-Fest.

Für unsere Vorfahren und Ahnen war der Wandel von Sonne und Mond, der Wandel der Kräfte in der Natur und im Kosmos, eingebunden in den Jahreskreis. Dieser war in eine dunkle und in eine helle Seite eingeteilt. Für sie verlief das Leben in Kreisen und wiederkehrenden Zyklen.

Alles lebt, wächst und wandelt sich nach den kosmischen Gesetzen dieses Jahreskreises. Alles und Jeder ist darin eingebunden und hat seinen Platz.

Durch das Feiern der acht Jahreskreisfeste können wir unsere Verbindung zur Mutter Erde und unsere spirituellen Wurzeln stärken. Die Reise durch den Jahreskreis verbindet uns mit den wiederkehrenden Rhythmen der Natur. Symbolisch lernen wir durch die Zyklen des Werdens und Vergehens in der Natur auch die Gesetzmäßigkeiten des Lebens. Wir können verborgenes Wissen unserer Vorfahren berühren und Kraft, Liebe und Weisheit von Ihnen empfangen.

Mit den Jahreskreisfesten ist das Jahr in acht Phasen geteilt. Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter. Daneben werden die Höhepunkte einer Jahreszeit als markante Punkte angesehen, womit wir insgesamt 8 Feste feiern, 4 Sonnen- und 4 Mondfeste. In der Natur ist es säen, wachsen, ernten, ruhen und bei uns Menschen: Geburt, Entwicklung, Weisheit, Tod und Wiedergeburt. Veranstaltungen hierzu siehe unter TERMINE

Sonnenfeste:
Ostara – Frühlingstag,- und Nachtgleiche am 21. März
Litha – Sommersonnenwende am 21. Juni
Mabon – Herbsttag,- und Nachtgleiche am 21. September
Jul – Wintersonnenwende am 21. Dezember

Mondfeste:
Imbolc – Lichtmess – 2. Vollmond nach Jul
Beltane – Walpurgis – 5. Vollmond nach Jul
Lughnasad – Schnitterin – 8. Vollmond nach Jul
Samhain – Ahnenfest – 11. Vollmond nach Jul

Da wir Teil der Natur sind, durchleben wir die gleichen Zyklen und finden sie überall in uns wieder: in Beziehungen, Projekten, Lebenserfahrungen, Ängsten, Hoffnungen. Indem wir uns mit der Natur beschäftigen und verbinden, lernen wir uns selber besser kennen und verstehen.

Wir feiern jeweils die Übergänge oder auch Nahtstellen von einer Phase zur anderen, weil diese Nahtstellen als magische Momente gelten, als eine „Zwischenzeit“, eine Art „Riß“ in den Welten, wodurch die Begegnung mit der Anderswelt besonders möglich ist.

Wenn wir die Jahreskreisfeste feiern und ehren, unserer kreativen Entfaltungskraft in Dankbarkeit und Verbundenheit mit den kosmischen Gesetzen begegnen, kommen wir mit uns selbst und der Natur wieder neu in Einklang. Jahreskreisfeste als schamanische Heilrituale wirken durch bewusste Innenkehr und die Aktivierung des uns innewohnenden Potenzials auf einer tiefen Ebene unserer Seele. Die Feste wecken in uns Gefühle und Bilder, zu denen wir im Alltag nur schwer Zugang finden. Wenn wir uns auf diesen Prozess einlassen, ist es eine tiefe spirituelle Arbeit, die es ermöglicht, uns in den Fluss des Lebens zu begeben und eigenverantwortlich unsere Entscheidungen zu treffen. Dadurch entsteht eine bewusste Verbindung mit der Kraft von Mutter Erde und den in der Natur bestehenden großen Kreislauf. Wir gehen unseren ureigenen Weg.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen