Gesundheitspraktiker DGAM/BfG

In der Meditationslehrerausbildung „Professional“ und der Ausbildung Psychologischer Coach & Soulhelaer ist die Urkunde für Gesundheitspraktiker*in DGAM/BfG integriert.

Buddha,Meditation„Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.“ – Albert Schweitzer

Diese Zertifizierung vermittelt die Kompetenzen für eine haupt- oder nebenberuflichen Praxis und ein erfolgreiches Stärken der Gesundheit auch mit medizinischen kranken Menschen. Gesundheitspraktiker*in ist eine Alternative oder Ergänzung zu erlaubnispflichtigen Heilberufen.

Die Ausbildung zum Gesundheitspraktiker umfasst folgende Themen und Inhalte:

Praxisrelevante Modelle zum Verstehen von Erfahrungen in der Meditation

Es werden unterschiedliche Modelle vorgestellt. Die Teilnehmer*innen wählen eins als eigenen Akzent aus und lernen, diesen für den Erfahrungsprozess in Einzelbegleitung und Gruppen einzusetzen – differenziert nach verschiedenen Praxiszielen (Stabilität und Wohlbefinden, sinnvolle Lebensführung; spirituelle Erfahrung und Selbstheilung)

  • Archetypenmodell (C.G. Jung)
  • Modelle innerer Anteile (Hypnosystemisches Modell)

Gesprächsführung und Didaktik

Leitung und Aufbau von Einzelarbeit und Kursen mit unterschiedlichen Akzenten:
  • Stärken von Selbstvertrauen, Entspannung und Wohlbefinden
  • Selbsterfahrung für bewusste Lebensführung
  • Spirituelle Erfahrungen
  • Fördern von Selbstheilungsprozessen
Fähigkeit:
  • die Sprache der TeilnehmerInnen anzunehmen und zu erweitern
  • Erfahrungsprozesse über einen längeren Zeitraum individuell zu begleiten und durch bewusste Impulse mitzugestalten
  • die persönliche Präsenz und Resonanz im Gespräch anbietend, ohne belehrende Haltung zu kommunizieren
  • in Gruppen aktives Zuhören und konstruktive Gespräche anzuleiten und zu begleiten
  • in der Einzelbegleitung die Integration neuer Erfahrungen in den Alltag zu fördern

Auftreten in der Öffentlichkeit, Praxisaufbau

  • Die persönliche Arbeitsweise öffentlich darstellen und vermitteln
  • Eingehen auf Kritik und Ängste
  • Rechtliche, steuerliche und weitere Praxisaspekte in der Werbung und für die erfolgreiche Praxis

Fragen hierzu und zum Bildungsurlaub können gerne an Gerhard Tiemeyer gerichtet werden:
Tel: 05139 278101
Email: tiemeyer [at] dgam [dot] de

WEITER mit Ziele, Anerkennung und Voraussetzungen