Ziele unserer Ausbildung

Als MeditationslehrerIn und GesundheitspraktikerIn der DGAM/BfG – (Deutsche Gesellschaft für alternative Medizin und Berufsverband für Gesundheitspraktiker) kannst Du

  • für unterschiedliche InteressentInnen und für unterschiedliche Ziele Einzelarbeit und Kurse anbieten, in denen Meditationstechniken effektiv gelehrt werden können.
  • Deine persönlichen Methoden- und Themenschwerpunkte mit meditativen Methoden erweitern.
  • Mitglied und DozentIn der DGAM Bidlungsakademie für humanistische Heilkunst und Gesundheitskultur werden.

Wir vermitteln nicht eine einzelne Meditationstradition, sondern die essentiellen Grundlagen, die in der Praxis zu einer persönlichen Arbeitsweise entwickelt werden.

Qualität und Anerkennung

Mit den Kursunterlagen erhalten alle Teilnemehr einen fundierten Leitfaden zur Vertiefung der eigenen Meditationspraxis und zum Anleiten von Kursen und Seminaren. Wichtige Elemente der Ausbildung sind die Durchführung einer Übung mit der gesamten Gruppe und das Führen eines Meditationstagebuches.

Die Ausbildung schließt mit einer Qualifizierung ab, in dem der Umfang und die wesentlichen Inhalte des Trainings, sowie die Kompetenzen des Ausgebildeten bescheinigt werden. Nach Abschluss der Ausbildung erhalten die Teilnehmer ein ausführliches Skript mit den Meditationsanleitungen und Informationen zu allen genannten Themen sowie ein Zertifikat der DGAM (Deutsche Gesellschaft für alternative Medizin, Hannover).

Weiterbildung zum/zur „DozentIn für Meditation und Gesundheitspraxis“ (BfG/DGAM) ist optional möglich. Dafür wird im Anschluss an die Ausbildung ein zusätzliches Modul mit 2,5 Tage bei Gerhard Tiemeyer (Lehr- und Ausbildungsdozent der DGAM) angeboten.

WEITER MIT: Kosten und Veranstaltungsort